Link verschicken   Drucken
 

Angebote

Tourenbeschreibung „Rohrkolbenweg“ ca. 22 km

 

Ausgang- und Endpunkt für diesen als Rundgang gedachten Rad-Wanderweg ist das Schloss Kunrau. Hier besteht nicht nur die Parkmöglichkeit- auch der Park mit seinen schönen alten Baumbestand ist sehenswert.

 

Vor dem Kunraurer Schloss finden Sie eine Ausschilderung. Darauf das Logoschild „Rohrkolben“, welches Ihnen fortan behilflich sein wird den richtigen Weg zu finden. Bevor Sie zur Rad- bzw. Wanderung aufbrechen ist ein Besuch des Schlosses lohnenswert,

denn die Drömlingsausstellung macht nicht nur mit der Geschichte des Drömlings vertraut, sie vermittelt Ihnen noch viel mehr Sehens- und Wissenswertes. Vorbei am alten und neuen Park und der Kleingartenanlage biegt der Weg nach ca. 3 km auf

auf den ausgeschilderten Weg bis zur Kolonie Kunrau.

 

Weiter ein Stück auf dem Altmarkrundkurs und am Rimpaugedenkstein vorbei geht es nun rechts abbiegend zum Feuchtbiotop. Dort steht eine Schutzhütte für eine willkommende Rast bis zum Belfort. Weiter entlang bis zum Steimker Graben steht eine Aussichtsplattform (Fernglas mitnehmen).

 

Nun geht es weiter in Richtung Jahrstedt über die Schwarze Brücke, nach Kaiserwinkel, vorbei am geschichtsträchtigen Lichtensteinkreuz und dem Grenzlehrpfad mit B-Turm und gut erhaltener Grenzanlage, kommt der Radler bzw. Wanderer durch den Ort Jahrstedt/Germenau und kann entscheiden ob er über den Hahnenberg oder dem straßenbegleitenden Geh- und Radweg an der Landstraße entlang zurück nach Kunrau fährt bzw. geht.

 

Ein Lunchpaket mitzunehmen ist empfehlenswert.

Karte Rohrkolbenweg.jpg